Deutsch | Englisch

German | English

Schliessen

close

Konsequenz: Management ohne Kompromisse

Ariston Verlag | Auflage 2017 | Gebundene Ausgabe | 320 Seiten
Matthias Kolbusa ist keiner der üblichen Weichspüler, der den Menschen nach dem Mund redet. Mit seinem Ansatz, unbequeme Wahrheiten auch auszusprechen, liefert er wertvolle Management-Denkanstöße. Hier bricht er eine Lanze für mehr Klarheit und Aufrichtigkeit und vermittelt anhand zahlreicher Beispiele die Prinzipien und Methoden, wie man mit einer klaren Zielsetzung zum Erfolg kommt. Dafür brauchen wir nicht unbedingt ständige Meetings, Planungen und Kontrolle, sondern Mut, Geschwindigkeit und allen voran Konsequenz. Ein Buch für alle Manager und Führungskräfte, die ihren Blick auf die eigene Persönlichkeit schärfen und an sich selbst arbeiten wollen, um beruflich voranzukommen.

„Nun hat Reinhard Sprenger in Matthias Kolbusa einen gleichwertigen Kollegen im Management fernab von Sprüchen und Scharlatanerie gefunden.“
Dieter Brandes, Management-Experte,
ehem. Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrates Aldi Nord


Konsequentes Management: Kolbusas Kernwerte

Vertrauen ist das bewusste Eingehen eines Risikos, verletzt oder enttäuscht zu werden.

Offenheit ist der aufrichtige Wunsch, andere verstehen zu wollen. Etwas völlig anderes als zuzuhören.

Eine Vereinbarung ist eine im Dialog getroffene Übereinkunft bezüglich Erwartungen und der zur Erfüllung dieser Erwartungen notwendigen Bedingungen.

Verlässlich ist, wer sich an Vereinbarungen hält oder diese rechtzeitig neu verhandelt.

Geschwindigkeit ist der Wille, Ziele in maximal möglichem Tempo zu erreichen. Das maximal mögliche Tempo ist der schmale Grat zwischen Umsichtigkeit und Fahrlässigkeit.

Konsequenz ist die weise Umsetzung getroffener Entscheidungen mit hoher Geschwindigkeit auch gegen Widerstände.

Mut bedeutet, zu sagen oder zu tun, was in Anbetracht der Situation das Richtige ist. Das Richtige ist das, was mehr Menschen nützt als schadet.
Reife bedeutet, sich klar darüber zu sein, was man warum tut.

Verbindlich ist, wer eine Vereinbarung mit der Absicht diese einhalten zu wollen, unter Gewahrsein sämtlicher relevanter Notwendigkeiten und Möglichkeiten schließt.

Disziplin ist Verlässlichkeit bezüglich mit sich selbst getroffener Vereinbarungen.

Perfektion verhindert Geschwindigkeit. Sie ist keine Tugend, sondern eine Schwäche im Umgang mit Unschärfe oder Unsicherheit.

Weise ist, wer eine Entscheidung unter Beachtung aller relevanten Informationen bewusst trifft und diese Entscheidung bei gegenläufigem Erkenntnisgewinn anpasst.

Starrköpfig ist, wer trotz andersartiger Erkenntnisse an einer Entscheidung festhält.

Inhaltsverzeichnis | PDF


Stimmen zum Buch aus der Wirtschaft

„Klar und empathisch zeigt Matthias Kolbusa, wie man sich selber und andere mit viel Würde und Wertschätzung konsequent managt.“

Prof. Dr. Mojib Latif, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

„Management einmal anders: keine neuen Theorien, sondern Selbstverständlichkeiten, die man jedoch häufig vernachlässigt.“

Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Stv. Vorsitzender der Geschäftsführung Robert Bosch GmbH

„Sehr pointiert und damit im wörtlichen Sinne immer wieder auf den Punkt gebracht: ein Lesevergnügen, das zum Nachdenken anregt.“

Hartmut Jenner, CEO Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

„Erfrischend unverblümt, wie Matthias Kolbusa den Finger in die Wunde legt. Wer immer schon wusste, was richtig ist, kommt jetzt in Bewegung.“

Christoph Vilanek, CEO Freenet AG

„Wer immer mit dem Finger auf andere zeigt, dem fehlt er für die eigene Arbeit. Und die beginnt bei sich selbst.“

Daniel Thomas, Vorstand HUK-COBURG

„Ich habe die Lektüre skeptisch begonnen und begeistert beendet.“

Frank Kuhlmann, CFO TUI Cruises

„Matthias Kolbusa entlarvt die Irrtümer in den Selbstverständlichkeiten. Danach schaut man anders auf die Welt.“

Markus Reithwiesner, CEO Haufe Group

„Nachdem man ein paar Mal geschluckt hat, nimmt der Spaß Fahrt auf. Irgendwann schafft man es, über sich selbst zu lachen, und fragt sich: ‚Warum hab ich das nicht schon immer so gemacht?‘“

Rainer von Borstel, CEO Diehl Aerosystems


Ihre Meinung zum Buch



* Pflichtangabe



Bibliografie von Matthias Kolbusa



Matthias Kolbusa ist Redner, Denker und Unternehmer. Bereits mit 14 Jahren gründete er sein erstes Unternehmen. Es folgten eine Karriere in einer internationalen Beratungsfirma und eigene Firmengründungen, die teilweise florierten, teilweise scheiterten. Gerade das Scheitern festigte seine Haltung und führte zum Erfolg. Heute ist Matthias Kolbusa als Unternehmer tätig, Mitglied der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome und berät u. a. das Top-Management zahlreicher DAX-30-Unternehmen.



Diese Website verwendet Cookies, um die Inhalte stetig zu verbessern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden

Mehr Infos